top of page

In Gedenken an Kay Bernstein

Aktualisiert: 22. Jan.

Selten war ich so ergriffen vom Tod einer Persönlichkeit des Fußballs, wie bei Kay Bernstein. 


Die Art und Weise, wie Hertha BSC dieses Spiel 1 nach seinem Tod beging, empfand ich als unglaublich würdig. Tausende Fans - nicht nur von der Hertha - nahmen am Vormittag am knapp drei Kilometer langen Trauermarsch teil. Sein Präsidentenstuhl richtete man mit „seiner“ Jacke her, stellte neben Blumen und einem Foto auch ein Megaphon bei, denn jahrelang fungierte er als eine der Stimmen der Ostkurve.


Vor der Kurve stellte man ein ebenfalls geschmücktes Vorsängerpodest auf - im gesamten Vorlauf verzichtete man auf das übliche Vorprogramm. Stilles Gedenken statt Musik und Werbung. Ergriffene Funktionäre und Verantwortliche in den Interviews, die Mannschaft trug zum Aufwärmen schwarze Shirts mit der Aufschrift „In tiefer Trauer“. Zum Einlauf das wohl lauteste „Nur nach Hause“ aller Zeiten, obwohl die tausenden Klöße im Hals unüberhörbar waren. Alte Weggefährten, die sich hinter einem „In Gedenken an Kay Bernstein“ Banner versammelten und denen der unglaubliche Schmerz ins Gesicht geschrieben stand. Danach eine würdevolle Ansprache des Stadionsprechers, der am Ende seiner Rede laut hörbar in Tränen ausbrach. Kurz vor Anpfiff holte sich die Mannschaft ein brachiales und entschlossenes „HA HO HE Hertha BSC“ von der Ostkurve ab, ehe nicht nur in den ersten zwölf Minuten, sondern das gesamte Spiel über auf den üblichen Support verzichtet wurde. 


In der Gästekurve zeigten Fans von Fortuna Düsseldorf ein Spruchband, welches den Kern, warum so viele Fußballfans deutschlandweit Anteil nehmen, benennt: „Ein anderer Fußball ist möglich!“ Und genau das ist es, was Kay Bernstein bewiesen hat, nachdem er sich aus der Mitte der Kurve heraus zum Präsidenten seines Vereins wählen ließ. In einer Zeit, als HerthaBSC verseucht war von einem gierigen Investor ohne Herz und der den Klub beinahe in den Ruin getrieben hätte. In dieser Zeit zeigte Bernstein den „Berliner Weg“ auf und gab seiner Hertha ihre Identität zurück. 


Ein anderer Fußball ist möglich - danke, dass du das allen bewiesen hast. Dank aufrichtiger, gerader Menschen wie dir stirbt die Hoffnung auch weiterhin zuletzt! 🙏


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

H96FCK: Pyroshow in der Nordkurve Hannover

Im Samstagabendspiel der 2. Liga empfing Hannover 96 den 1. FC Kaiserslautern. Zu Beginn des Spiels zeigten HSV-Fans in der Nordkurve des Niedersachsenstadions eine riesige Pyroshow, die an die Deutsc

Komentar


bottom of page